Nico Rosberg – Der Botschafter des Quan

Nico Rosberg ist Formel 1-Weltmeister 2016 – und beendet seine Karriere. Was für ein Schritt, ein Paukenschlag in der Sportwelt! Es war immer sein großes Ziel, Weltmeister zu werden, so wie sein Vater Keke. Jetzt, wo er das Ziel erreicht hat, sieht er keine Zukunft mehr in der Königsklasse.

Nico Rosberg 2016 World Championship Victory Behind-the-Scenes Imagery
Formel 1-Weltmeister Nico Rosberg

Ich finde diese Entscheidung von Nico mehr als respektabel, ich finde sie intelligent und freue mich für ihn. Denn der Rücktritt auf dem Höhepunkt zeigt, was Rosberg von Schumacher, Vettel und vor allem Hamilton unterscheidet. Und es zeigt, dass er auch für Werte steht, die über den Sport hinausgehen.  Dadurch wird er für mich auch zu einem sehr interessanten Markenbotschafter.

Manche werden Nico vorwerfen, er sei nicht ehrgeizig genug. Die anderen erwähnten Weltmeister wollten immer mehr – mehr Siege, mehr Titel, mehr Anerkennung. Sie wollten besser sein, als die anderen und waren dabei stets egoistisch und kompromisslos. Es mag sein, dass Rosberg diesen Ehrgeiz nicht. Hat. Und es ist ihm wohl egal, dass er nicht als mehrmaliger Weltmeister in die Geschichte eingeht.

Für den smarten Rosberg zählen andere Dinge, das macht er in seiner Erklärung deutlich.2016 Abu Dhabi Grand Prix, Sunday Die Saison 2016 hat ihm alles abverlangt. Er hat mehr Opfer gebracht als jemals zuvor und hat alles, insbesondere sein Familienleben mit Ehefrau Viviene und seiner Tochter, weit hinten angestellt. Die Formel 1 ist dazu ein Haifischbecken. Kleine Fehler werden nicht verziehen, weder sportlich noch medial. Es wird viel Politik gemacht. Sponsoren, Medien, Team und andere Protagonisten zerren an einem. Und dazwischen muss man Rennen fahren und die Rivalität mit dem härtesten Konkurrenten und „Diva“ Lewis Hamilton bewältigen.

Das alles wird an Nico gezerrt haben, vielleicht hat es ihn auch etwas ausgelaugt. Das lässt sich zumindest aus seinen Aussagen interpretieren. Diese Welt, gespickt mit allerlei Psychospielchen, ist nicht mehr seine, war es vielleicht auch nie. Nico respektiert seine Rivalen und Mitmenschen. Die Tricks, politische Attacken und auch faule Kompromisse, die er im letzten Jahr täglich für das große Ziel eingesetzt hat bzw. denen er ausgesetzt war, sind nicht seine Art. Darauf möchte er in Zukunft verzichten und rückt nun seine Prioritäten wieder zurecht.

Ob Nico Lewis noch mal schlagen könnte? Das ist Spekulation. Wenn man aber sieht, wieviel er investiert hat und am Ende nur 5 Punkte vor Hamilton liegt, ist eine Wiederholung des Titels eine noch größere Herausforderung. Nico hat selbst gesagt, dass Hamilton die absolute Messelatte ist und alles passen musste, um am Ende vor ihm zu stehen. Dazu gehörten z.B. auch technische Defekte von Hamilton, die man nicht einplanen kann.

In diesem Bewusstsein und mit dem intelligenten Weitblick auf Familie und die restliche Welt abseits der Strecke ist die Entscheidung Rosbergs nachzuvollziehen. Der Ehrgeiz ist nun nicht mehr sein Antrieb, sondern vielmehr die Lust, das Familienleben zu genießen und andere Dinge zu erleben. Frei zu sein vom ewigen Hamsterrad des Motorsports. Wieder er selbst zu sein.

Für mich ist Nico Rosberg somit auch ein Botschafter des „Quan“. Der Begriff „Quan“ stammt aus dem Film „Jerry Maguire“ mit Tom Cruise und steht für das ultimative Glück eines Sportlers: Die gleichzeitige Existenz einer glücklichen Familie, Gesundheit, finanzieller Sorglosigkeit,  sportlichen Erfolgs und Anerkennung.

Rosberg Familie.jpg
Der „Quan“ des Nico Rosberg     (Foto: Facebook-Profil von Nico Rosberg)

Rosberg ist somit ein hochinteressanter Markenbotschafter. Er steht nicht nur für sportlichen Erfolg. Er spricht fünf Sprachen fließend, ist stets höflich, respektvoll, fair und locker. Dazu ist er gut aussehend, nahbar und authentisch und als Familienmensch bzw.Vater steht er auch für Verantwortungsbewusstsein und Loyalität. Gerade auch wegen seines Rücktritts. Zudem verzichtet er auf viel Geld, da er noch 2 Jahre Vertrag hatte. Und gerade in den heutigen Zeiten, wo Fairness und Kompromissbereitschaft oft abhanden kommt, ist diese Kombination und das Rückgrat, das er zeigt, schon ein Alleinstellungmerkmal. Nico Rosberg folgt anderen Werten, aus tiefster Überzeugung.

Man sollte dabei aber auch nicht vergessen, dass Toto Wolff und Niki Lauda einer Vertragsauflösung zugestimmt habe n (sofern es keine Klausel gab). Auch das verlangt Größe und muss ebenfalls anerkannt werden. Wobei  beide nicht ganz so unglücklich sein werden, da sie mit Hamilton noch einen Weltmeister im Team haben und die Zweikämpfe auf und neben der Strecke das Team vor etliche Zerreißproben gestellt haben .

Fotos: Daimler AG/Mercedes-Benz AMG F1 Team

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s